Bildquelle:
http://www.vatican.va/phome_ge.htm

Gott hat ihn zu sich genommen.

Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche starb nach tagelangem Todeskampf gestern Abend in Rom im Alter von 84 Jahren. Seit seiner Wahl 1978 leitete Karol Wojtyla die katholische Christenheit mehr als 26 Jahre - nur zwei Päpste regierten in 2000 Jahren Christentum länger.

Der schwer kranke Papst erlag seinen Leiden um 21.37 Uhr in den päpstlichen Gemächern im Vatikan. Nach den Worten von Vatikansprecher Joaquín Navarro-Valls starb er im Beisein seiner engsten Vertrauten. Diese hätten noch eineinhalb Stunden vor dem Tod eine Messe am Sterbebett gelesen. Dann habe der Papst nochmals die Sterbesakramente erhalten.

Der Leichnam von Johannes Paul II. ist im Apostolischen Palast aufgebahrt worden. Dort erweisen derzeit Kardinäle, Bischöfe und Politiker dem Verstorbenen die letzte Ehre - die übrigen Gläubigen müssen bis morgen warten. Am Vormittag hatte der Vatikan mit einer Seelenmesse die Trauer-Feierlichkeiten eröffnet.